DNS Cache unter Windows löschen

CPU ProzessorDas Domain Name System (DNS) löst Internetdomains wie zum Beispiel Computer-sicher-machen.de auf und gibt die wahre Adresse des Servers (IP-Adresse) an den Browser zurück.

Wie funktioniert eine DNS Anfrage?

In Analogie zu einer Telefonauskunft soll das DNS bei Anfrage mit einem Hostnamen (dem für Menschen merkbaren Namen eines Rechners im Internet) – zum Beispiel www.example.org – als Antwort die zugehörige IP-Adresse (die „Anschlussnummer“ im Internet) – zum Beispiel eine IPv4-Adresse der Form 192.0.2.42 oder eine IPv6-Adresse wie 2001:db8:85a3:8d3:1319:8a2e:370:7347 – nennen.

Diese Verknüpfungen von Domainnamen und Serveradressen werden in einem Cache zwischengespeichert, damit nicht jedesmal erst auf eine Auflösung des Domainnamens gewartet werden muss.

Wie kann ich den DNS Cache löschen?

Unter Windows 7, Windwos Vista und Windows XP können Sie den DNS Cache wie folgt löschen. Drücken Sie auf Start und geben Sie in die Box Programme/Dateien durchsuchen cmd ein (Windows 7 und Windows Vista). In Windows XP müssen Sie vorher noch auf Ausführen (Run) klicken. Wenn Sie auf Enter klicken, erscheint die Windows Kommandozeile.

Darüber können Sie Ihr Betriebssystem mit DOS-Befehlen steuern. Um die DNS Cache zu löschen, geben Sie folgenden Befehl in die Kommandozeile ein und bestätigen Sie die Eingabe mit der Entertaste:

  • ipconfig /flushdns

Jetzt haben Sie den DNS Cache erfolgreich gelöscht.